USA

Seit 2003 ist gleichgeschlechtlicher Sex in allen Bundesstaaten der USA legal. Nachdem in den letzten Jahren die LGBT-Bewegung in den USA zahlreiche juristische Teilerfolge verzeichnen konnte, wurde am 26. Juni 2015 das wegweisende Urteil im Streit Obergefell v. Hodges vom Supreme Court gesprochen, der faktisch die Ehe zwischen homosexuellen Paaren auf einem Schlag in allen 50 Bundesstaaten und den Territorien der USA möglich macht. Das Urteil ist nicht unumstritten und wurde in einer knappen 5-4-Entscheidung gefällt. Wie üblich attackieren vor allem kirchlich-konservative Kreise das Gericht. So kritisieren vor allem Republikaner, dass ein Gericht sich nicht anmaßen könne, so eine grundsätzliche gesellschaftliche Entscheidung zu fällen. Nach der Wahl von Donald Trump zum nächsten US-Präsidenten ist unklar, ob die völlige Gleichstellung zumindest in Teilen wieder rückgängig gemacht wird. Trump selbst hat sich zu diesem Thema widersprüchlich geäußert und scheint es eher als Randthema zu sehen. Dennoch ist das von Trump gewählte Personal in der Administration politisch weit rechts zu verorten, so dass es durchaus möglich ist, dass Rechte für Homosexuelle in den nächsten 4 Jahren beschnitten werden. Wichtig: In vielen amerikanischen Bundesstaaten ist beim Betreten von Klubs oder Bars ein Ausweis vorzuzeigen, selbst wenn man offensichtlich über 18 oder 21 Jahre alt ist. Nehmen Sie also ihren Personalausweis oder Reisepass mit, da ein Führerschein oft nicht ausreicht. In unserem Eventkalender auf den letzten Seiten dieses Buchs können Interessierte Einträge für Gay-Pride-Veranstaltungen in ganz Nordamerika finden. Seit dem 12. Januar 2009 gelten neue Einreise-Regeln für USA-Touristen. Ein Visum für die Einreise in die USA muss bereits vor dem Flug im Internet beantragt werden - und nicht erst an Bord der Maschine. Dieses Formular muss bis spätestens 72 Stunden vor dem Flug abgeschickt werden. Unter dem Namen ESTA (Electronic System for Travel Authorization) ist das Formular im Internet verfügbar unter https://esta.cbp.dhs.gov

Bundesstaaten in USA

AlaskaArizonaCaliforniaColoradoConnecticutDelawareDistrict of ColumbiaFloridaGeorgiaHawaiiIllinoisKentuckyLouisianaMaineMassachusettsMichiganMissouriNevadaNew JerseyNew MexicoNew YorkNorth CarolinaOhioOklahomaOregonPennsylvaniaRhode IslandTennesseeTexasVermontWashington

Name: United States of America · Vereinigte Staaten · Etats-Unis · Estados Unidos · Stati Uniti
Lage: North America
Landeskürzel: USA
Internationale Landesvorwahl: 1 (omit 1 from area code)
International Landeseinwahl: 011
Sprache: English, (Spanish)
Fläche: 9,809,155 km² / 3,615,102 sq mi.
Währung: 1 US Dollar (US$) = 100 Cents
Bevölkerung: 313,914,000
Hauptstadt: Washington D.C.
Religionen: 33% Catholic, 21% Baptist, 6% Methodist, 5% Lutheran
Klima: Most of the country east of the Rockies is hot and humid during summer, especially the south. The deserts between the Rockies and the Sierra Nevada are very hot and dry during the summer, especially in the southwest. California's southern coast is comfortable year-round.
Wichtige schwule Städte: Boston, Chicago, Fort Lauderdale, Key West, Los Angeles, New York City, New Orleans, Palm Springs, Provincetown, San Diego, San Francisco.

Top Hotels

Anco

Das Amsterdamer Anco Hotel und seine Bar befinden sich in einem Haus von 1640 und heißen seit über 40 Jahren Ledermänner aus der ganzen Welt willkommen... mehr

Moulin de Lassalle

Das "Moulin de Lassalle" in Biarritz bietet seinen schwulen Gästen gediegene Zimmer in einer alten, restaurierten Mühle. Rund 12 km von den nächsten FKK-Stränden und nur 35 Minuten vom berühmten schwulen Strand La Plage des Casernes entfernt... mehr

Comfort Hotel LT

Das Comfort Hotel LT ist das einzige Hotel in Litauen, dessen Design durch Popmusik beeinflusst. Die Beatles, Rolling Stones, Madonna, Louis Armstrong, Frank Sinatra sind nur einige der Künstler, denen die Zimmer gewidmet sind... mehr